Fachbegriffe

Physiotherapie (bis 1994 auch Krankengymnastik)
Die Physiotherapie ist eine Therapieform, die zum Ziel hat, die Bewegungs– und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten, oder wiederherzustellen.
Sie gibt dem Patienten auch Hilfe zur Selbsthilfe mit auf den Weg, aktiv und selbstständig den Heilungsprozess zu unterstützen, fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen!

Massage/Bindegewebsmassage
Die klassische Massage beinhaltet verschiedene Techniken, bei denen unter anderem Druck und Zug aufs Gewebe (Muskulatur) ausgeübt wird.
Bei der Massage werden Blut – und Lymphstrom angeregt ; damit wird der Körper entschlackt und entgiftet.Auch Verspannungen und Verkrampfungen der Muskulatur lassen sich mit gezielter Massage lösen!

Lymphdrainage
Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel,das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebswasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen.Gleichzeitig soll das Immunsystem angeregt werden!

Wärmetherapie (Fango/Heissluft)
Durch Wärmezufuhr wird lokal oder systemisch thermische Energie dem Organismus(Muskulatur) zugeführt, die den Stoffwechsel, die Durchblutung und die Organfunktion beeinflusst!

Kältetherapie (Eis)
Durch Kältezufuhr wird dem Organismus lokal thermische Energie entzogen.
Therapeutisch erwünschte Kältewirkungen sind, Schmerzlinderung,Entzündungshemmung, Muskeldetonisierung und Ödemhemmung!

Schlingentisch/Extension
Der Schlingentisch ist ein Therapiehilfsmittel, welches dem Therapeuten ermöglicht, Behandlungen unter teilweiser Wegnahme des Eigengewichtes des Patienten bzw.einzelner betroffener Körperabschnitte durchzuführen.
Klassische Beispiele hierfür sind die Behandlung de Lendenwirbelsäule oder der Hüftarthrose!

Elektrotherapie
Elektrotherapie ist die Behandlung mit verschiedenen elektrischen Impulsparametern zur Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung, Muskeltonusregulation, Stoffwechselsteigerung sowie vegetativer Stimulation!

Kiefergelenktherapie
Die Kiefergelenktherapie veruscht strukturelle,funktionelle und biochemische Fehlregulationen der Muskel – oder Kiefergelenkfunktion, positiv zu beeinflussen!

Kinesio – Taping
Die Anwendung der kinesio-taping Therapie basiert auf dem Prinzip der Kinesiologie, woraus auch der Name abgeleitet ist. Kinesio-Taping fördert den körpereigenen Heilungsprozess und nimmt einen positiven Einfluss auf Nerven und Muskulatur (neurologisches System) des menschlichen Körpers.
Ziel ist die Unterstützung der Muskulatur ohne die Beweglichkeit einzuschränken!

Atemtherapie
Eine effektive Atemtherapie soll zum Abbau von Fehlatmungsformen, zur Sekretlösung, zurVentilationsteigerung, zur Kräftigung der Atemmuskulatur und zu einer allgemeinen Leistungsteigerung beitragen!